Rückschau ab 2017

 

Alle auf dieser Homepage veröffentlichten Fotos und Texte bzw. Artikel werden mit Quellenangabe und der Zustimmung der Urheberrechtsträger veröffentlicht oder sind selbst erstellt worden. Wenn Sie Originalfotos oder Zeitungsartikel aus der öffentlichen Presse lesen oder sehen möchten, gehen sie bitte auf die Web-Seite der jeweiligen Zeitung. Dort können sie sich kostenlos als Gastleser registrieren. 

Neben Konzerten und Einladungen zu Sängerfesten anderer Chöre zählen auch Auftritte bei Festen und Kulturveranstaltungen in und um Hackenheim zu unserem jährlichen Programm. Auch für private Festlichkeiten wie z.B. Hochzeiten, Taufe, Konfirmation werden wir gerne angefragt.


2019

























 

2018


(Plakat: Sabine Fischborn)








(Banner: Gisela Krummenauer, Foto: Carmen Franzmann, Text: Michael Nickel)





(Plakat: Sabine Fischborn, Foto: Carmen Franzmann)

















Die Frohsingers sind wieder da!

(Plakat und Text: Hans-Karl Mertes) 




2017


(Plakatgestaltung: Sabine Fischborn)

 


Adventsgesänge, Schneegestöber und Glühweinduft

 

Es war am 10. Dezember 2017, dem 2. Adventssonntag, in Hackenheim. Es hatte viel geschneit und der frische Schnee knirschte unter den Schuhen der Menschen, die sich am Nachmittag auf den Weg zur katholischen St. Michaelskirche machten. Um 15.00 Uhr sollte das Adventskonzert der Chorgemeinschaft Frohsinn losgehen und man wollte einen guten Platz in der Kirche bekommen. Am Eingang wurden die Besucher vom Duft frischen Glühweins, Kinderpunsches und weihnachtlichen Gebäcks empfangen. Nach dieser wärmenden Einstimmung betraten die Gäste die Kirche, welche vorher bereits stimmungsvoll von Herrn Peinemann illuminiert worden war. Die Kirche war sehr gut besucht und die Besucher gespannt auf die Darbietungen der drei Chöre Cantabile, Coro Allegretto und der Flohsingers.



Zu Beginn ertönten Orgelklänge. Prof. Thorsten Mäder stimmte die "Postlude on Mendelsohn`s Hark! The Herald Angels Sing" von David Willcocks an und brachte damit Ruhe und Besinnlichkeit in das geschäftige Treiben der Menschen. 

Der neue Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde, Dr. Georg Rheinbay, kam seinen hausherrlichen Pflichten nach und begrüßte die Chorgemeinschaft und ihre Gäste und betonte, wie wichtig ihm die Kombination aus Musik und Religion ist.

"Hoch tut euch auf!" von Christoph von Gluck erklang aus den Kehlen der Sängerinnen und Sänger des Chor Cantabile und brachte nun auch die Akteure in den festlich geschmückten Altarraum.



Die Moderation an diesem vorweihnachtlichen Nachmittag hatte Monika Dettmer, erste Vorsitzende der Chorgemeinschaft, übernommen. Sie führte durch das vielseitige und abwechslungsreiche Programm, welches durch die Soloauftritte der einzelnen Chöre sowie auch durch die verschiedensten Kombinationen der Chöre entstand und ergänzte es durch passende Texte rund um die Adventszeit.

Vom Chor Cantabile waren nun die Stücke "In einer Höhle zu Bethlehem" von Oskar Gottlieb Blair und Klaus Berg, "Weihnacht strahlendes Fest" von Gustaf Nordquist und Edvard Evers, des "Weihnachtswiegenlied" von John Rutter und "Transeamus usque Bethlehem" aus dem 18. Jahrhundert zu hören.


Verstärkt wurden die Stimmen danach durch die Beteiligung des Coro Allegretto und es erklang "Bleibe bei uns oh Herr, wenn es Abend wird" von Lorenz Maierhofer.


Auf fast 70 Aktive wuchs die Anzahl der Sänger nun durch das Hinzukommen der Flohsingers und es erging die Aufforderung "Schau auf die Welt" von John Rutter.  



Textsicher, auswendig und kraftvoll ertönten die Solostücke der Kinder  "Kommt alle mit nach Bethlehem!" von G.P. Münden und Armin Kraft sowie "...und Frieden für die Welt" von Jester Hairston und Rolf  Zuckowski. Natürlich animierte Herr Huth in seiner bekannt mitreißenden Art die Zuhörer zu mehr Aktivität. Mitsingen und die passenden Bewegungen dazu machen kann schließlich jeder. Sowohl der Sound als auch die Stimmung im Saal erreichte dabei ein Gänsehaut erregendes Niveau.


Von der Orgel ertönte jetzt Johann Pachelbels bekannter Canon in D, arrangiert von Jerry Lanning. 


Die Stücke des Coro Allegretto wurden in englischer Sprache aufgeführt und entstammten zum großen Teil den bekannten und viel gehörten Weihnachts-Charts. "Hark, The Herald Angels Sing" von F.M. Bartholdy und Ch. Wesley, "Night of Silence" von Daniel Kantor, "Evening Rise", ein traditioneller Gesang der Native Americans und "Happy X-mas" von John Lennon/Yoko Ono und Pasquale Thibaut motivierten zum Mitsummen. Es kam auch eine Panflöte zum Einsatz, wodurch der Klang des Liedes "Night of Silence" ganz besonders anrührend wurde.

 

"You are my all in all" von Dennis Jernigan und Lloyd Larson brachten die Flohsingers und der Coro Allegretto auf englisch dar. Hierbei zeigte sich,  dass die Kinder zwischen 6 und 12 jähren ebenfalls hervorragend englisch singen können.


 


Zum Schluss waren noch einmal alle Aktiven auf der Bühne und das Publikum wurde mit Georg Friedrich Händels "Halleluja" aus "Messias" verabschiedet. Dirigiert wurde es von Herrn Huth in einer "rockigen" Interpretation, was den Zuhörern so gut gefiel, dass es ihnen stehende Ovationen und begeisterten Beifall sowie laute und anhaltende Zugaberufe entlockte.


(Fotografin: Carmen Franzmann, Text: von der Redaktion)




 "Die Flohsingers rocken Hackenheim!"

Und das im wahrsten Sinn des Wortes!!!

Die Premiere des ersten eigenen Konzertes des Kinderchores war ein voller Erfolg, hat die Kinder sehr motiviert und neue Mitglieder geworben. In ihren neuen gespendeten Chor-Shirts standen sie selbstbewusst vor ihrem Publikum.

Das beeindruckende, abwechslungsreiche und kurzweilige sowie extrem stimmungsvolle Konzert fand am  21. Mai 2017 in der voll besetzten Christuskirche in Hackenheim statt. Herr Huth hat die zwölf Mädchen professionell auf ihren Auftritt vorbereitet, was an der Präsentation und der Textsicherheit beim auswendigen Singen der Stücke zu erkennen war. Die Kinder durften ihre Lieder selbst aussuchen und wurden im Hintergrund von Frau Borniger am Schlagzeug rhythmisch begleitet. Das Programm enthielt deutschsprachige Lieder, Schlager und Songs aus den aktuelleren Charts wie z.B. "Lieblingsmensch" von Namika, "Echt" von Glasperlenspiel und "80 Millionen" von Max Giesinger. Die Musik bewegte zum Mitsummen- und singen und die Rhythmik und Freude der Kinder brachte Bewegung und Aktivität bis in die letzten Reihen der Kirche.

 

Drei der Mädchen überzeugten mit dem englischen Hit "Treat you better" von Shawn Mendes. 

 

 


Es gab auch Gastbeiträge im Programm, die in Selbstbewusstsein und stimmungsvoller auswendig einstudierter Präsentation dem Programm der Kinder in nichts nachstanden. Jonah Enders beherrschte sein Saxophon sehr souverän und spielte mit viel Gefühl "Careless Whisper" von George Michael und "All about me" von Matt Dusk.

 

 

 

Auch die Schülerinnen und Schüler der Musikschule am Wißberg hatten einen tollen Part mit den Stücken "Ode an die Freude" und "St. Joh`s Boogie".

 

 

 

Auch die Moderation und Ankündigung der Lieder erfolgte abwechselnd von einem der Mädchen des Kinderchores. Großen Applaus, ein stehendes und jubelndes Publikum sowie laute Rufe nach Zugaben ernteten die Flohsingers am Ende des Programms. Die Zuhörer und Zuschauer waren begeistert und dürfen sich sicher bald wieder auf ein solches musikalisches Ereignis freuen. 

 

 

 (Text: von der Redaktion, Fotografin: Frau Carmen Franzmann)

 

 

 

Jahreshauptversammlung der Chorgemeinschaft Frohsinn 1952 e.V.

 

 

 (Foto: Maike Oelschläger, Text: Monika Dettmer)